Auftritte


Geplante Veranstaltungen:  

 

26. Januar 2020, Abend, Salon der Republik. Diskussion über Iris Därmann, «Undienlichkeit», und David Grossmann, «Was Nina wusste» mit Barbara Villiger Heilig, Daniel Binswander, Daniel Graf und Annette Hug. Im Cabaret Voltaire, anschliessend Podcast auf republik.ch 

 

29. Mai 2021, 12.30 h, Präsentation des Romans «Tiefenlager» an der Buchmesse Leipzig, mit Angelika Andruchowicz, im «Forum der Unabhängigen»


 

 

Archiv der vergangenen Veranstaltungen (seit Mai 2020): 


30. Dezember 2020. Video, das die Schweizer Botschaft in Manila zum Rizal-Day produziert und gepostet hat. Herzlichen Dank an Prof. Ramon Guillermo für das angeregte Gespräch über Rizals Arbeit an Schillers Wilhelm Tell. Es geht ums Übersetzen, die Revolution und die schöneren Geschwister. (Über Aufklärung und Rechte auch noch.) 

 


5. Dezember 2020, 11.30 im Kino Kosmos, Zürich. Filmvorführung «One Thousand Cuts» von Ramona Diaz, anschliessend Diskussion mit Carlos Conde, Human Rights Watch Philippines. Moderation: Annette Hug. Im Rahmen des Human Rights Film Festivals Zürich. 

 


14 Octobre 2020, 18.30 h, Arles FR, Lecture et discussion avec Camille Luscher et Émile Lépine

Organisé par ATLAS, Association pour la promotion de la traduction littéraire 


August 2020, Zum philippinischen «Monat der Sprache», im August 2020, hat die Schweizer Botschaft ein Portrait produziert. Aus einer schönen Küche in Zürich. Es geht um Eigenheiten der Sprache Filipino, die ich hier spreche. 

 


23. Mai 2020, La chaîne du livre est-elle grippée? / Hat der Buchhandel die Grippe? Branchengespräch an den Solothurner Literaturtagen (online). Mit Olivier Babel (Livres Suisse), Denise Zumbrunnen (SBVV), Nicolas Couchepin und Annette Hug (A*dS). 


1. Mai 2020, Guillermo Tell, le héros philippin qui traverse la mer des Quatre-Cantons. Eine Herausforderung, aus der Zürcher Quarantäne Französisch zu parlieren. Aber Jean-Marie Félix vom Westschweizer Radio RTS hat das wohlwollend zusammengeschnitten. 

Das Interview findet sich ab dem 1. Mai 2020 als Podcast auf dem neuen literarischen Newsletter QWERTZ